Die Geschichte der Sulmtalbahn | DVD

Artikelnummer: 25859 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , ,

„… Erschlossen durch den Schienenstrang
seh’n wir heut zum ersten Male das Stahlross zieh’n der Sulm entlang.
Was unsere Väter lang anstrebten, heute ward’s zur Wirklichkeit.
Für uns, die wir gar einsam lebten, beginnt nun eine bessre Zeit. …“

Mit diesem Gedicht empfang am 13. Oktober 1907 das Blumenmädchen Maria Grassl den ersten Dampfzug der Sulmtalbahn im Bahnhof Pölfing-Brunn.

Die Sulmtalbahn war einst die wichtigste Verkehrsader des Sulmtals: Sie verband die Kohlereviere und Fabriken der Südweststeiermark mit Leibnitz und Graz und war das wichtigste Personenverkehrsmittel dieser Region. Sie überdauerte zwei Weltkriege und wurde schließlich am 27. Mai 1967 eingestellt.

In dieser Dokumentation wird die Bedeutung der Sulmtalbahn und der damit einhergehende Fortschritt für das Leben der Menschen dieser Region auf eindrucksvolle Art dargestellt.

Die Idee für diesen Film wurde von den Freunden der Sulmtalbahn (FdSTB) bei einer Ausstellung ihrer 130 m langen Modul-Anlage der Sulmtalbahn geboren. Es gab bereits einen kurzen Amateurfilm, der durch einen professionellen Film ersetzt werden sollte.

Dazu haben sich Julian Kiklin und Dietmar Zweidick mit dem Filmklub Leibnitz gewendet der schon sehr bald darauf die ersten Interviews mit den Zeitzeugen aufgenommen hat. In intensiver Zusammenarbeit mit Heimo Holik hat Dietmar Zweidick eine äußerst sehenswerte Dokumentation der viel zu kurzen Ära der Sulmtalbahn entstanden.

19,90 

Verfügbar bei Nachlieferung

Beschreibung

Zusätzliche Information

Erscheinungsjahr

2019

Dauer

47 min

Produktionstyp

Fremdprodukt

Medium

DVD